Das ist der Doggee

Doggee ist ein Baggee für HundebesitzerEin Baggee für Hundebesitzer

Der Doggee ist ein ausgefallener Tütenspender, der an einer Schlüsselkette hängt. Er wurde speziell für Herrchen und Frauchen entwickelt, die verantwortungsbewusst den Hundehaufen mitnehmen. Das ist nicht unbedingt eine angenehme Aufgabe, aber einer muss sie ja machen. Der Doggee ist im Grunde dem Baggee Tütenspender identisch, mit Ausnahme des Logos.

Sowohl der Doggee als auch der Baggee sind für alle Tütenarten geeignet: aufgerollte oder verpackte Tüten, große Einkaufstüten oder sogar Windelbeutel. In beide Varianten passen bis zu 14 biologisch abbaubare Tüten, 25 Windelbeutel oder 3 Supermarkt-Einkaufstüten - falls dein Hund sehr große Haufen hinterlässt.

Anders als bei Beutelrollen werden beim Doggee die Hundekotbeutel einzeln in den Spender gestopft. Dadurch sind sie leichter wieder herauszuziehen. Diejenigen von euch, die sonst ihre Beutel in der Hosen- oder Jackentasche tragen, brauchen sich jetzt keine Gedanken mehr zu machen, was sie anziehen. Der Doggee hängt an einem Schlüsselring mit Federhaken, den man ganz leicht an die Hundeleine klemmen kann. Vorbei mit den Tagen, als Hundekotbeutel aus der Tasche fielen oder in der Waschmaschine landeten!

Aufgrund des cleveren Designs braucht der Doggee keinen Deckel. Die Beutel bleiben bis zum allerletzten im Spender. Solange sie einzeln hineingestopft werden, kommen sie auch einzeln wieder heraus, sogar bei einem Mix aus verschieden großen Beuteln und Tüten.

Warum einen Doggee anstelle einer Rolle benutzen?

Bei Rollen müssen die Beutel abgerissen werden. Meistens reißen sie an der falschen Stelle ein und das auch noch zum ungünstigsten Zeitpunkt. Da beim Doggee die Beutel einzeln herausgezogen werden können, erspart man sich viel nerviges Gefummel. Auf längere Sicht spart man auch ein Vermögen an Plastiktüten.

Warum nicht einfach die Hosentasche benutzen

Also angefangen damit, dass man viel zu schnell die falsche Hose oder Jacke anzieht, dass die Hundekotbeutel viel zu oft im Laden aus der Hosentasche fallen (nicht besonders attraktiv) oder dass sie ungewollt mit der Wäsche in der Waschmaschine landen, ist es vor allem fast unmöglich die Beutel einzeln aus der engen Hosentasche zu ziehen. Auf die fliegenden Beutel im Wind und das peinliche Hinterherrennen im Park kann man doch wirklich gut verzichten.

Gibt es Plastiktüten, die man nicht verwenden sollte?

Natürlich gibt es Beschränkungen in der Größe der Tüten, aber bisher haben wir noch niemanden mit so einem großen Hund getroffen. Ansonsten passen alle Tüten - Windelbeutel, Rollen oder verpackte Beutel, Einkaufstüten… Einfach in den Spender stopfen und, wie schon gesagt, langfristig Geld sparen.

How to use your Doggee